Mein Ansatz

“Die vergleichende Anatomie hat herausgefunden, dass das menschliche Gehirn in seiner Struktur die evolutionäre Entwicklung aller Gehirne in sich trägt.” (John J. Ratey, Harvard Medical School)

Auf dieser Basis ist das pädagogische Modell der Evolutionspädagogik® entstanden, bestehend aus 7 Stufen.

Jede Stufe steht für eine bestimmte Kompetenz und für eine Bandbreite an Verhaltensweisen. Blockiert sein bedeutet, in einer Stufe „festzuhängen“ und da nur einen Pol der Verhaltensbandbreite zur Verfügung zu haben. Man kann dann nicht anders.

Über die Evo können alle gezeigten Verhaltensweisen eingeordnet, verstanden und letztendlich mit Hilfe gezielter Bewegungsübungen gelöst werden. Denn

BEWEGUNG ERZEUGT VERNETZUNG IM GEHIRN

Zusätzlich suchen wir nach Erfolgsblockaden, die mit dem Thema in Zusammenhang stehen und uns meist nicht mal bewusst sind. Das können zum Beispiel sein

  • alte, ungute Erfahrungen
  • hinderliche Glaubenssätze
  • hohe Erwartungen von auĂźen oder vom Kind selbst
  • Konflikte mit MitschĂĽlern

In meiner Arbeit finden wir punktgenau die entscheidenden Erfolgsblockaden, die hinter einem Thema stecken.  Oft sorgt schon das Aufdecken der Zusammenhänge fĂĽr ein groĂźes Aha-Erlebnis. Auf einmal wird vorher unverständliches Verhalten erklärbar.

Das Auflösen geschieht dann über sehr wirkungsvolle körperliche und mentale Übungen. Neben den Übungen aus der Evolutionspädagogik® nutze ich MentalCoaching, wingwave®, frühkindliche Reflexe, Biologisches Decodieren, Innere Teile Arbeit und einiges mehr.